Der Ruf des Raben

Der folgende Text enthält kleine (also eher winzige…) Spoiler zum DSA-Abenteuer „Rabenblut“, somit gilt: Lesen auf eigene Gefahr!

Ich bezeichne den Plotverlauf von Rabenblut gern als Sanduhr: Der erste Teil startet freier als ein Bukanischer Seeräuber, der im zweiten Teil die Aussicht der (wertfreien) Ploteisenbahn zu genießen lernt, um rechtzeitig zum dritten Teil wieder in Freiheit zu springen. Kurzum, der Plot ist geschnürt wie die perfekte Wespentaille einer horasischen Edeldame, deren Schwindsucht sie zu übermannen droht, wenn ich mir noch einen weiteren bildhaften Vergleich aus den Rippen leiere.

Die gewonnen Freunde aus Teil 1 können sich schnell als wahre Lebensrettern in Teil 3 herausstellen, allerdings vergehen zwischen diesen Abschnitten nicht nur aventurische Monate. Meine Gruppe beispielsweise spielt nur alle 2-3 Wochen für etwa 10 Stunden, nach 5 Monaten haben wir gerade einmal den 27. Firun. In einem Jahr werde ich mich ganz gewiss nicht mehr an jedes Stelldichein mit Shantalla Karinor erinnern und dennoch gerade dann entscheiden müssen, wieviel das Haus Karinor für die Questadores riskieren würde. Und weil ich lose Schmierzettel schneller verliere als Irschans Sklaven ihre Unschuld, habe ich mir dieses Rufdokument zusammen gebastelt.

Ich habe die einzelnen Fraktionen in die Gruppen „Grandenhäuser“, „Tempel“, „Fanas“ und „Ulfhart-Haushalt“ aufgeteilt, und jede Gruppe hat nochmals ihre eigene Vielzahl an Grüppchen. Einzelpersonen habe ich nicht aufgelistet, weil es mir persönlich zu viel Arbeit wäre, Rufstufen für jeden etwas wichtigeren NPC mitzuschreiben – dafür gibt es das sehr große Feld für Freunde und Feinde. Oboto Florios‘ Meinung fließt also in den Gesamtruf seines Hauses ein, und im Falle meiner Gruppe ist er noch zusätzlich als Feind gelistet, denn unser ehemaliger Stadtgardist hat noch so manche Probleme mit seinem alten Vorgesetzten. Außerdem gibt es auch Platz für Gefallen und Offene Rechnungen, damit all die kleinen Gemeinheiten und Nettigkeiten nicht in Vergessenheit geraten.

Unter „Sonstiges“ sind dann noch all die Fraktionen gelistet, die sich nicht wirklich unter einem Oberbegriff zusammenfassen lassen, seien es nun die Stadtwache, die Hand Borons oder die Universität. Natürlich gibt es auch genug Platz um all die Grüppchen zu ergänzen, die mir tsagefällig entfallen sind, weil meine Gedanken mal wieder soviel anderem nachjagten.
Ich hoffe, dieses Dokument ist eine kleine Hilfe für all die Spielleiter, die ihr chaotisches Wesen mit mir teilen, es ist zwar nicht sonderlich hübsch aber funktional. Demnächst werde ich auch meine Würfeltabelle für al’anfanische Spam-Post mit euch teilen, also all jene Schreiben, die die Spieler einzig deshalb erreichen, weil sie doch nun reich, mächtig und somit für irgendwen nützlich sind.

Rufdokument für Rabenblut

DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.